Aktuelles

Zur Zeit gibt es keine aktuellen Informationen oder Veranstaltungen!

» ... zur Übersicht

 

 

 

 

 


Mitglied des DVNLP e.V.

Starke Jahrgänge

- reich an Erfahrung und Leben

Schätze unserer Biografien

Frauen, die zwischen 1950 und 1970 geboren wurden, gehören zu den starken Jahrgängen. Sie kommen häufig aus kinderreichen Familien und sind selbst mit Geschwistern aufgewachsen. Sie wurden groß in einer Umgebung, in der Kinder in der Nachbarschaft selbstverständlich waren. Sie wurden erzogen von einer traumatisierten Eltern-Generation (2. Weltkrieg), die selbst bei einer traumatisierten Eltern-Generation (1. Weltkrieg) aufgewachsen ist. Ihre Väter, die über die Kriegserlebnisse nicht sprachen, ihre Mütter, die nach Rückkehr der Männer aus dem Krieg zunächst wieder aus dem öffentlichen Leben verschwanden. Kindheit prägte oft das Schweigen der Väter und das Sichzurücknehmen der Mütter.

Die starken Jahrgänge wuchsen während des so genannten Wirtschaftswunders heran, in einer Zeit der Entnazifizierung, der Blumenkinder, der fernen Kriege (z.B. Vietnam), der sexuellen Selbstbestimmung, der Frauenbewegung. In einer Zeit, die auch geprägt war von dem Wunsch vieler Menschen, es besser zu haben und besser zu machen und vor allem friedvoll und sozial gerecht.

Frauen der starken Jahrgänge haben an dieser Entwicklung mitgewirkt oder sich dafür eingesetzt, dass gerade Errungenes nicht wieder rückgängig gemacht wurde. Sie arbeiteten, studierten, heirateten, bekamen Kinder, versuchten die eigenen Ansprüche an Familie, Beruf und Gesellschaft zu leben – zwischen den Traditionen der Eltern und den vielen Möglichkeiten der Moderne.

Ein Balanceakt! Und eine große Ressource der

- starken Jahrgänge